UNIFERM GmbH & Co. KG

Lagersteuerrechner (LSR) für einen neuen Packraum mit angeschlossenem Hochregallager (HRL)

uniferm_logoReferenz als PDF zum Download

Das Projekt

Die UNIFERM GmbH & Co. KG produziert Rohstoffe für den Bäckereibedarf. Der Schwerpunkt liegt dabei bei der Herstellung von Backhefen, Fermentationsprodukten und Backmitteln. Der Neubau des Packraums, des Hochregallagers(HRL) und des Logistikbereichs im Jahr 2001 dient der Verpackung und Distribution der Produkte der Uniferm-Gruppe.

Mitte: Systemübersicht, Unten: Bedienoberfläche
Mitte: Systemübersicht
Unten: Bedienoberfläche

Die Systemlösung

Der von der Firma IRS entwickelte Lagersteuerrechner(LSR) deckt ein breites Aufgabenspektrum ab. Die vom Host-System übermittelten Fertigungsaufträge werden dem Bediener zur Auswahl angezeigt. Nach Aktivierung eines Auftrages, überträgt der LSR die notwendigen Parameter an die Palettierroboter und die Druckersysteme. Während des Produktionsfortschritts sorgt der LSR für den automatischen Palettennachschub für die Roboter, die Lagerfachsuche und die Einlagerung der fertiggestellten Paletten. Die Auslagerung der Paletten wird vom Host-System angestoßen, wobei der LSR eine chargenreine Andienung der Paletten an den Kommissionierbahnen gewährleistet. Neben der Einlagerung von Paletten aus den Fertigungslinien können jederzeit Einlagerungen über zwei I-Punkte vorgenommen werden. Der LSR stellt alle, für Produktion und Logistik relevanten, Informationen dezentral auf elf Clientsystemen zur Verfügung. Ebenso können die für den jeweiligen Arbeitsplatz wichtigen Status- und Störmeldungen angezeigt werden, so dass sich das Personal überall über den Anlagenstatus informieren kann.

 

Wesentliche Merkmale:

• Client-Server-Architektur mit Oracle-Datenbankserver (1 Server, 11 Bedienund Anzeigeclients).
• Kommunikation zum überlagerten Host-System (FRIDA –command AG) per FTP.
• Kommunikation zu den Untersteuerungen Palettierern, Fördertechnik und Regalbediengeräten per TCP/IP
• Zentrales System (Logger) zur Protokollierung, Anzeige und Archivierung eingehender Meldungen der einzelnen Hintergrundprogramme und Systemkomponenten.
• Zentrale Störmeldeserver zur Protokollierung, Anzeige, Auswertung und Behebung eingehender Stör- und Statusmeldungen der einzelnen Untersteuerungen, Anlagenkomponenten und Hintergrundprogramme.
• Anzeige und Verwalten aller anstehenden Transportaufträge und Fertigungsaufträge
• Versorgung der Palettierroboter mit den notwendigen Parametern für das Palettierbild
• Überwachung des Fertigungsauftragfortschritts.
• Einlagerung und Lagerfachsuche für fertiggestellte Paletten.
• Dezentrale Anzeige aller Komponenten auf elf verschiedenen Clients

Fakten

• zweigassiges doppeltiefes Hochregallager (HRL) mit 1150 Stellplätzen für Euro- und Kunststoffpaletten.
• 37 Fördertechnikplätze.
• 24 Kommissionierbahnen.
• Fünf Fertigungslinien zur Produktion von Pfund-, Stangen, Würfel und Beutelhefe.
• Zwei Palettierroboter zur Stapelung der verpackten Produkte auf Europaletten