WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG

Modernisierung von Soft- und Hardware eines kompletten Logistikzentrums

Referenz als PDF zum Download

Das Projekt

Die Württembergische Metallwarenfabrik WMF mit Sitz in Geislingen, am Fuße der Schwäbischen Alb, stellt seit über 150 Jahren hochwertige Bestecke, Kochgeschirr und Kaffeemaschinen her.
2007 wurde das bestehende Lager- und Kommissioniersystem im laufenden Betrieb ersetzt. Als Softwarepartner von viastore system GmbH war IRS maßgeblich an Entwicklung und Inbetriebnahme der Softwarelösung Viad@t beteiligt.

Die Systemlösung

Von oben nach unten: Bahnhöfe im A-Lager Pick mittels HPPS B/C Behälterlager Kartonfördertechnik
Von oben nach unten:
Bahnhöfe im A-Lager
Pick mittels HPPS
B/C Behälterlager
Kartonfördertechnik

Viad@t steuert den komplette Ablauf der Kommissionierung und des Versands, vom Erhalt der SAP-Kundenaufträge, bis hin zum Verladen der Sendungen in den LKW.
Das Pick-Pack Konzept ermöglicht die einstufige Kommissionierung direkt in den Versandkarton. Dazu wird für jeden Auftrag die Größe und die Anzahl des nötigen Versandkartons berechnet.
Per Kartonaufrichter werden die Versandkartons gestartet und mit einem Identifikationslabel identifiziert.
Der Versandkarton kann ab diesem Zeitpunkt überall auf den Anlagen per Barcode identifiziert werden. Über eine weitläufige Fördertechnik erreicht der Versandkarton sämtliche Kommissionierzonen.
Im A-Lager werden per HPPS (High Performance Picking System) bis zu 3000 Picks/h durchgeführt. Das A-Lager wird vollautomatisch in der Nacht mit hochfrequenten Artikeln aus dem AKL-Behälterlager bestückt.
Seltener benötigte Ware wird im B/C Bereich kommissioniert. Dort sorgt ein frühzeitiges Nachschieben der benötigten Waren in einen Turmspeicher für eine unterbrechungsfreie Kommissionierung.

Nicht behälterfähige Ware wird an gesonderten Arbeitsplätzen direkt aus dem Paletten-Hochregallager kommissioniert.
Zwei vollautomatische Sortieranlagen übernehmen im Speditionsversand die Zusammenführung von mehreren Kommissionier-Einheiten zu einer Sendung. (Paletten, Warenhausturm).
Lieferdokumente werden durch Viad@t während des Packvorgangs erstellt.

Wesentliche Merkmale

  • Client Server Architektur.
  • Oracle Datenbank.
  • UNIX Applikationsserver.
  • Realisierung als Partner von viastore.
  • A-Lager:
    29 Kommissionierbahnhöfe.
    10.800 Lagerplätze.
    1.800 aktive Greiffächer.
    5 viaspeed RBGs.
    High Performance Picking System (HPPS).
    3.000 Picks/h.
    tägliche automatische Bestückung des Lagers mit aktuell ermittelten hochfrequenten Artikeln aus AKL.
  • AKL-Behälterlager:
    45.000 Lagerplätze.
    10 viaspeed-RBGs.
    1.250 Doppelspiele/h.
    permanente automatische Reorganisation des A-Lagers.
  • PLT-HRL:
    2 Roboter zum vollautomatischen Entstapeln von PLT und Erzeugen von AKL-Boxen.
  • Sorter:
    1.800 Stellplätze.
    2 voneinander unabhängige viaspeed-RBG auf einer Laufschiene.